Vorabzüge zur Bauantragszeichnung

Inzwischen haben wir unsere Vorabzüge zur Bauantragszeichnung zusammen mit ergänzenden Hinweisen erhalten.

Unsere Wünsche, die wir hatten, waren bereits im Architektengespräch aufgenommen worden und soweit möglich nun in den Vorabzügen enthalten. In unserem jetzigen Haus haben wir einen Ofen, der hier schon für Gemütlichkeit sorgte und deshalb war das auch ein Wunsch für unser neues Haus. Allerdings ist ein Kamin bzw. Schornstein somit Pflicht. Hier stellte sich für uns die Frage, wo denn der beste Platz für das gute Stück und dementsprechend auch für unseren neuen Ofen sei. Nach längerer Überlegung entschieden wir uns für einen Edelstahlschornstein, der an der Hauswand zur Gartenseite seinen Platz findet und oben durch das Dach führt. Wir haben uns damit gegen einen gemauerten Schornstein im Haus entschieden, weil uns dieser doch erheblich mehr Platz in den Zimmern der oberen Etage weggenommen hätte.  Der Ofen wird mittig an der Wand zur Terrasse seinen Platz finden, wo er sowohl vom Wintergarten aus, als auch von der Couch zu sehen sein wird. Außerdem wird der Edelstahlschornstein durch den Dachüberstand geführt und nicht mitten durch unser Hausdach – und er sieht zudem auch noch gut aus 😉

Da wir uns auf diese Art des Rauchabzugs geeinigt haben, werden die Türen mit franz. Balkon im OG nun 1 Meter breit (anstatt der ursprünglich angedachten 1,10 m) und im EG wurde im Wohnzimmer eine der Terrassentüren etwas verschoben.

Außerdem haben wir uns intensiv mit unserem zukünftigen Keller auseinander gesetzt und wissen jetzt schon, dass es sowohl Lichtschächte als auch Be- und Entlüftung im großen Kellerraum geben wird, da hier ein Partykeller angedacht und somit eine vernünftige Lüftung unerlässlich ist. Marco hat hier schon in seinem ersten Haus wichtige Erfahrungen gemacht und freut sich schon, in unserem gemeinsamen Haus diese Erfahrungen umzusetzen 🙂

Küchentechnisch haben wir auch noch einmal umgedacht und uns doch für ein Fenster mit Kämpfer entschieden, weil wir gerne die Spüle am Fenster hätten und diese mit „Dusche“ 😉 Durch den Kämpfer hätten wir den Vorteil, dass wir jederzeit die Fenster öffnen könnten, was ohne Kämpfer leider nur bedingt möglich wäre. Auch unser Wunsch, den Zugang von der Küche zum Flur zu verschließen, haben wir jetzt endgültig in den Plänen. Dadurch haben wir mehr Stellfläche für unsere Küche und zusätzlich auch noch Platz für einen richtig schönen, großen, amerikanischen Kühlschrank, worauf wir uns alle 3 schon richtig freuen. Endlich viel Platz im Kühlschrank, immer frische Eiswürfel und Magnete, die an der Türe haften 🙂

 

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Captcha lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.