125 Jahre Pfarrcäcilienchor Manheim

20160703085325-MJ__4792Zu diesem besonderen Anlass gab es in der Manheimer Kirche einen Gottesdienst mit anschließender Feier im Pfarrsaal.

Unser Kirchenchor, der diese Messe musikalisch wunderbar gestaltete, wurde dabei vom Rheinischen Blechbläser-Quintett von RWE Power begleitet, was den feierlichen Anlass noch einmal mehr unterstrich.

Zudem war es ein herrlicher Sommertag und als wir dort oben an der Orgel standen, unsere wunderschöne Kirche sahen, wo die Sonne ihre Strahlen durch die bunten Fenster schickte, dazu die ergreifende Musik des Chores mit der kraftvollen Unterstützung des Bläser-Corps – da vergisst man einfach nur Zeit und Ort und lauscht der Musik.

 

Bei der anschließenden Feier ging der 1. Vorsitzende Paul Inden auf die langjährige Geschichte des Chores ein, der in dieser Zeit sowohl Höhen als auch Tiefen erlebte.

Gegründet im Jahre 1891, lag die damalige Mitgliederzahl zwischen 45 und 50 Personen, was den wichtigen Stellenwert im Ort damals sicherlich mehr als verdeutlicht. Die Kriegsjahre beeinträchtigen auch die Zeiten des Chores, der aber dennoch nach wie vor Bestand hatte. Allerdings handelte es sich damals ausschließlich um Männer, die als aktive Mitglieder aufgeführt wurden, gemäß eines Protokolls von 1940.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde sowohl ein neuer Präsident als auch ein neuer Dirigent benannt und erstmals in der Geschichte waren auch Frauen im Chor mit dabei, so dass die Zahl der aktiven Mitglieder in etwa bei 35 lag. Erstmalig wurden auch Ausflüge unternommen und besonders gerne erinnerte man sich an die Theateraufführungen des Kirchenchores im Saale Rüttgers, bei dem vereinzelte Mitglieder besonders ihr komödiantisches und schauspielerisches Talent sowie natürlich auch die Sangeskünste zum Besten gaben.

1947 wurde erstmals ein weibliches Vorstandsmitglied gewählt und die Zusammensetzung des Chores wechselte dann auch erst im Jahre 1967.

Besonders hervorzuheben ist auch, dass bei verschiedenen Sängerwettstreiten mit anderen Chören des Dekanats der Manheimer Kirchenchor hervorragend abschnitt.

Im Laufe der Jahre wurden verschiedene Posten neu besetzt und manch ein Mitglied für die langjährige Treue besonders geehrt.

1993 gestaltete der Chor erstmals einen Karnevalszug mit, was in den folgenden Jahren weitergeführt wurde und auch die Ausflüge und Veranstaltungen, an denen der Chor teilnahm, wurden mehr.

Im Jahre 2001 feierte der Chor sein 100-jähriges Bestehen und wurde auch schon hier vom RWE-Quintett feierlich begleitet. Ebenso wurde anschließend gemeinsam im Saale Rüttgers gefeiert.

Ein Novum war 2013 jedoch, dass der Chor ohne Chorleitung dastand und niemand wusste, wie die Zukunft aussehen würde. Schnell jedoch wurde ein neuer Chorleiter gefunden und wie man sieht, existiert der Chor bis heute.

Während der Feierlichkeiten im Pfarrsaal wurde an viele Menschen gedacht, die sich entweder durch jahrelange Mitgliedschaft oder auch durch Ihre Unterstützung und Verdienste auszeichnete, aber es wurde auch an Jene gedacht, die verstorben oder sehr krank sind.

Wie die Zukunft des Chores aussieht, ist ungewiss, weil den Chor Nachwuchssorgen plagen und zudem in Manheim-Neu lediglich eine Kapelle geplant ist und keine Kirche, die dann dem Chor zur Verfügung stehen wird. Aktuell sind es 20 Sängerinnen und Sänger und ein mögliches Ende droht nur dann, wenn es weniger als 4 Stimmen/Chormitglieder werden.

Hoffen wir also ganz fest, dass die wunderbaren Stimmen uns weiterhin erfreuen und egal wie: bis heute hat der Kirchenchor zur Freude aller seine Lieder in die Welt getragen und wir wünschen uns, dass dies auch die nächsten Jahre so weitergehen möge.

Die Bilder zu diesem feierlichen Event findet ihr hier in unserem Album.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Das könnte Dich auch interessieren...