45 Unterschriften…

…für einen Bauantrag und das pro Person…Wahnsinn! 🙂

Letzte Woche hatten wir ein dickes Päckchen von FingerHaus in der Post und darin befanden sich neben einem Küchen- und Möbelplan für die weitere Planung der Innenausstattung auch unsere Bau- und Entwässerungsanträge, versehen mit dem Vermerk, doch bitte die mit „Bauherr“ gekennzeichneten Stellen netterweise zu unterschreiben.

Kein Problem, dachte ich…allerdings habe ich nicht mit soooo vielen Unterschriften gerechnet.

Zunächst einmal gibt es den „Entwässerungsantrag“ (klingt irgendwie komisch 😉 ) der uns einen Kanalanschluss bescheren soll. Dieser geht an die Stadt Kerpen, Abteilung Abwasser. In diesem Antrag sind alle wichtigen Dinge rund um das Thema Abwasser enthalten und hinzu kommen dann noch die passenden Pläne des Vermessungsingenieurs bzw. der Architektin.

Weiter geht es mit einem dicken Packen an Unterlagen in dreifacher Ausfertigung, welcher an die Stadtverwaltung in Kerpen geht zwecks Baugenehmigung. Allerdings werden wir die Baugenehmigung im Freistellungsverfahren beantragen. Hier geht es um die nötigen Angaben rund um unser neues Haus: Informationen über das Baugrundstück, das Gebäude, den Haustyp, die Beheizung usw. Enthalten ist auch eine allgemeine Baubeschreibung und Informationen für den Schornsteinfeger.

Nach dem Wort „Entwässerung“ fiel mir dann ein weiteres Wort ins Auge: „Geschossigkeit“… interessantes Wort 😉 welches mir dann endgültig ein Lachen ins Gesicht zauberte. Was es nicht alles so gibt.

Ansonsten sind in den Plänen natürlich unglaublich viele Zahlen zu finden und in allen drei Ausführungen auch wieder die passenden Pläne.

Abschließend war in dem Päckchen dann auch noch der Antrag für einen Trinkwasseranschluss, der direkt an RWE Power zu senden ist. Insgesamt war das der dünnste Antrag mit den wenigsten Unterschriften und Plänen.

Unser Fazit: es ist schon sehr umfangreich, was an Informationen in den Anträgen enthalten ist und für eine Durchsicht bzw. Prüfung sollte man sich schon etwas mehr Zeit nehmen. Es gilt ja nicht nur die Angaben zu prüfen, sondern auch die Pläne durchzuschauen und das sind nicht wenige.

Die Unterschriften sind am Anfang noch richtig schön, allerdings lässt diese Schönheit mit wachsender Unterschriftenzahl doch etwas nach 😉

Marco hat diese Unterlagen auch schon abgegeben und sogar wieder welche mit zurückgebracht, weil wir die Baugenehmigung ja im Freistellungsverfahren beantragt haben. Jetzt warten wir sehnsüchtig auf unsere Baugenehmigung. Damit kommen wir dann auch unserem Traum immer näher – dem Bau unseres neuen Hauses! 🙂

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Das könnte Dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Da kommt dann sicher auch noch die Waschmaschine und der Trockner 😉 Habt Ihr die Verträge von dem Gutachter, welcher für die Manheimer kostenlos ist, kontrollieren lassen?

  2. Können wir nicht doch lieber den amerikanischen Kühlschrank bekommen? ;o))
    Den Gutachter haben wir vor Kurzem aufgesucht, weil wir die Höhenangaben für unser Grundstück überprüfen lassen wollten.
    Dabei haben wir dann nebenbei die Verträge checken lassen und FingerHaus ist dabei sehr gut weggekommen.
    Wir sind also nach wie vor richtig glücklich über unsere Entscheidung und bereuen sie nicht. ;o))

  3. Können wir nicht doch lieber den amerikanischen Kühlschrank bekommen? ;o))
    Den Gutachter haben wir vor Kurzem aufgesucht, weil wir die Höhenangaben für unser Grundstück überprüfen lassen wollten.
    Dabei haben wir dann nebenbei die Verträge checken lassen und FingerHaus ist dabei sehr gut weggekommen.
    Wir sind also nach wie vor richtig glücklich über unsere Entscheidung und bereuen sie nicht. ;o))

  4. Das freut mich! Ich muss sagen, dass ich nun nach langem Durchstöbern Eures Tagebuches, sehr viel Interessantes für mich entdeckt habe. An dieser Stelle mal einen herzlichen Dank für die tollen Tipps und die ganze Mühe die Ihr Euch damit gemacht habt. Fingerhaus hat einen guten Ruf im Netz. Die kommen auf jeden Fall in die engere Wahl 🙂 Habt Ihr ein „Energie-Plus“ Haus?

  5. Das freut mich! Ich muss sagen, dass ich nun nach langem Durchstöbern Eures Tagebuches, sehr viel Interessantes für mich entdeckt habe. An dieser Stelle mal einen herzlichen Dank für die tollen Tipps und die ganze Mühe die Ihr Euch damit gemacht habt. Fingerhaus hat einen guten Ruf im Netz. Die kommen auf jeden Fall in die engere Wahl 🙂 Habt Ihr ein „Energie-Plus“ Haus?

  6. Dankeschön für Deine lieben Worte, Reiner. Es freut uns, wenn wir mit unseren Beiträgen informieren und helfen können 🙂
    Der gute Ruf von FingerHaus war auch für uns unter anderem ein Kriterium.
    Noch kurz zu Deiner Frage bezüglich des „Energie-Plus“-Hauses: im Moment nicht ;o))

  7. Dankeschön für Deine lieben Worte, Reiner. Es freut uns, wenn wir mit unseren Beiträgen informieren und helfen können 🙂
    Der gute Ruf von FingerHaus war auch für uns unter anderem ein Kriterium.
    Noch kurz zu Deiner Frage bezüglich des „Energie-Plus“-Hauses: im Moment nicht ;o))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Captcha lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.