Zwischen Krimskrams und Containern

Heute fand in Manheim der 3. Manheimer Garagentrödel statt und wir haben uns gegen 11 Uhr auf den Weg gemacht, um die Stimmung und Bilder dieses Tages einzufangen.

Wir sind diesmal ganz bewusst durch die Straßen von Manheim gegangen und haben den krassen Gegensatz von der fröhlichen Stimmung der Trödler bis zum beginnenden Abschied in Form sich leerender oder bereits leerer Häuser in unseren Fotos festgehalten. Die Bilder findet ihr wie immer in unserem Album unter „Events in und um Manheim“ -> „Krimskrams und Container“

Für uns war es heute wichtig, diesmal unseren ganz persönlichen Eindruck des Tages in Form unserer Fotos zu vermitteln, so, wie wir es heute erlebt haben.

Die meisten Besucher liefen mit den Lageplänen von A nach B und werden sicherlich nur die Trödelstände ins Auge gefasst haben. Dass manchmal direkt nebenan ein Haus bereits verlassen ist, wird diesen Menschen kaum aufgefallen sein.

Als Fazit für den heutigen Tag können wir zusammenfassen: die Stimmung bei den meisten Trödlern war positiv und es hat sich mal wieder gelohnt. Dies bestätigten auch Besucher, die das ein oder andere ergattern konnten.

Uns hat der Tag auf jeden Fall richtig gut gefallen! Manheim war voller Leben; wir sind mit vielen Manheimern und Manheimerinnen ins Gespräch gekommen, haben gelacht und natürlich auch mal diskutiert.

Bedanken möchten wir uns heute auch für das Lob und die lieben Worte, mit denen wir von unseren Manheimern bedacht wurden. Das hat uns bestärkt, unseren Weg hier auf dickbusch.de so weiter zu gehen.

Vielen Dank 🙂

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Liebe Claudia,habe mir heute eure Fotos vom gestrigen Trödel angesehen.Und ich muß sagen,,aller erste Sahne,,.Diese Bilder spiegeln die Realität so wie sie im moment in Manheim ist zu 100 Prozent wieder.Auf der einen Seite lustiges Treiben und auf der anderen Seite leere Häuser und Container.Wuste garnicht das schon so viele Häuser leer stehen.Doch ein Bild hat es mir besonders angetan.Es ist das Foto von einem alten Koffer neben einem Regal mit ein paar Habseligkeiten.Bei diesem Foto schossen mir die Tränen in die Augen,weil es für mich das ausdrückt wie unsere Lage im moment ist.Unser altes Leben in einen alten Koffer packen und sehen was daraus wird.

  2. Claudia sagt:

    Liebe Alice,

    von Herzen ganz lieben Dank für Deine lieben Worte. Wir freuen uns immer sehr, wenn unsere Bilder oder auch die Texte gefallen. Unser Wunsch ist es, die Situation hier in Manheim so zu dokumentieren wie sie ist und den Gegensatz zwischen Leben und Vergehen, Licht und Schatten aufzuzeigen.
    In Manheim stehen noch wesentlich mehr Häuser leer, aber man nimmt dies nicht so wirklich wahr, was vielleicht auch gut ist.
    Das Bild mit dem Koffer war ein absolutes Muss, denn genau wie Du, empfinden wir auch: man sitzt irgendwie auf gepackten Koffern und wartet darauf, die nächste Reise antreten zu können…und dann irgendwann einmal ankommen zu dürfen…
    Liebe Grüße,
    Claudia und Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Captcha lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.