1 Jahr nach Umsiedlungsbeginn…

Manheim-neu im April 2013…sind Marco und ich am 01.04.13 in Manheim-Neu unterwegs gewesen, um mal die Veränderungen per Foto festzuhalten, die innerhalb eines Jahres zu sehen sind. Leider haben wir aufgrund von Zeitmangel bedingt durch Umzug etc. etwas gebraucht und stellen deshalb diesen Artikel erst heute ein.

Aber dennoch erinnern wir uns, als ob es gestern gewesen wäre: Vor 1,5 Jahren – am 01.04.12 – trafen sich am Marktplatz in Manheim ganz viele Manheimer/innen, um den Umsiedlungsbeginn mit einer Wanderung nach Manheim-Neu zu starten. Es war ein sonniger und sehr schöner Tag und es herrschte im wahrsten Sinne des Wortes „Aufbruchstimmung“.

So zügig, wie die vier Damen damals voran marschierten, so zügig schreiten auch die Bauten in Manheim-Neu voran.

Nach diesen 1,5 Jahren können wir feststellen, dass diese enorme Energie, die schon damals bei der Wanderung zu spüren war, sich in Bautätigkeit in Manheim-Neu umgewandelt hat: die ersten Manheimer/innen wohnen bereits seit längerer Zeit in Manheim-Neu, es ziehen immer mehr nach und so schnell wie in Manheim-Neu die nächsten Bauten entstehen, Baugruben vorbereitet oder Bodenplatten gegossen werden – so schnell können wir gar nicht schauen 😉

Immer wieder entdecken wir etwas Neues und staunen über die Geschwindigkeit, in der unser neuer Ort wächst.

Manheim-Neu ist schon lange keine brach liegende Fläche mehr, wo zunächst keine Struktur zu erkennen war…sondern inzwischen hat unser Ort ein Gesicht erhalten und wir sind der Meinung, sogar ein richtig Schönes.

Ich weiß nicht, wie oft wir schon gesagt haben, dass Manheim-Neu ein richtig schmucker Ort wird – was andere Leute aber auch so empfinden, wie wir schon oft gehört haben.

Und Manheim-Neu ist in der Tat ein Ort der Begegnung: schon in der Woche ist im Ort sehr viel los, aber gerade an den Wochenenden oder Feiertagen hat Manheim-Neu enorm viele „Besucher“ in Form von Spaziergängern, Radfahrern, Leuten die mit ihrem Wagen, Motorrädern oder auch Quads unterwegs sind.

Man kommt mit vielen Leuten ins Gespräch, egal woher – und für uns ist es inzwischen schon ein festes Ritual, eine große Runde spazieren zu gehen. Zum Einen sieht man immer wieder etwas Neues und zum Anderen trifft man wirklich immer Gott und die Welt. Grundsätzlich planen wir für solch eine Runde mindestens die doppelte Zeit ein, weil es einfach immer wieder nur schön ist, andere Manheimer/innen an ihrem Grundstück, Bau oder Haus zu treffen und über die unterschiedlichsten Dinge zu sprechen. Herzliches Gelächter darf dabei nicht fehlen und natürlich werden auch untereinander Tipps weitergegeben. Wir finden das große Klasse, denn es soll schließlich das bleiben, was uns Manheimer ausmacht: ein WIR und MITEINANDER.

Das Zusammengehörigkeitsgefühl der Manheimer/innen, was schon bei der Wanderung vom 01.04.12 klar zum Ausdruck kam, spüren wir immer wieder und es wird getragen von den Menschen in Manheim(alt) und Manheim-Neu…möge es so bleiben…denn am Ende werden wir alle „Manheim-Neuer“ und ganz zum Schluss wieder Manheimer sein…

Unsere Fotos findet ihr wie immer im Fotoalbum unter Manheim-Neu, April 2013.

 

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Captcha lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.